Erste CafeHausLesung

..........in Rita's Cafe 1 1/2

Erste Veranstaltung des Vereins Heimat, Geschichte und Kultur in Dudenhofen
Am vergangenen Samstag fand die erste öffentliche Veranstaltung des im November 2008 neu gegründeten Vereins Heimat, Geschicht und Kultur in Dudenhofen e.V. statt.
Das Cafe 1 ½ unter der Leitung der ortsbekannten Gastronomen Familie Streb hatte seine Räume für diese CafeHausLesung zur Verfügung gestellt.
Im zeitweise überfüllten Cafe konnte der Vorsitzende Klaus Klein etwa 45 Interessierte Zuhöhrer aller Altersgruppen begrüßen. Er informierte über die bisherigen Aktivitäten des Vereins und dessen weiteren Ziele.
Die Akteure hatten ein Programm zusammengestellt, dass den Namen des Vereins reflektierte. Das Thema Heimat war mit Fotografien von Dudenhofen besetzt, die Manfred Resch aufgenommen hatte und von Manfred Abröll digital bearbeitet wurden. Im Abschnitt Geschichte wurden aus dem Manusscript eines neuen Buches von Albert Kämmerer gelesen. Dieses Buch ist unter dem Arbeitstitel „Eine Chronologische Zeitreise über 4 Jahrhunderte Dudenhofen“ in Arbeit und erscheint voraussichtlich zum Jahresende. Die Kultur war mit dem Vortragen von Anekdoten aus dem Ort besetzt. Irene Resch bot die Geschichte von den „Sieben Buben“, Albert Walter berichtete von einer „Haus- und Schwarzschlachtung in Kriegszeiten“, Klaus Klein gab den „Madammen Dreck“ zum Besten.
Der musikalische Rahmen wurde von Walter Erb gestaltet.
Die Zuschauer hatten einen kurzweiligen Nachmittag und die Erwartungen der Vereinsakteure wurden erfüllt. Einige Zuschauer boten interessante historische Materialen für das Archiv sowie weitere Unterstützung an.
Der Vorsitzende wies auf die nächste Veranstaltung „Auftakt im Bürgerhaus Foyer“ am Sonntag, den 26. April 09 hin. Das Leitreferat wird von Professor Heinz Schilling zum Thema „Heimat und Globalisierung – Netzwerk oder Fachwerk“ gehalten.

Pressemitteilung