5. CafeHausLesung

......im Foyer des Bürgerhauses Dudenhofen

Im Bürgerhaus Foyer Dudenhofen fand am Sonntag, den 25.03.2012 unsere 5. CafehausLesung statt.
Diese Ehrengäste wurden von unserem Publikum mit großem Applaus begrüßt:
Frau Claudia Jäger, erste Kreisbeigeordnete
Bürgermeister Jürgen Hoffmann
Frau Gesine Weber von der Unteren Denkmalschutzbehörde
Die Veranstaltung begann mit einem Vortrag von Frank Subtil zum „Lebensraum Wald“.
Frank ist neben seiner Arbeit beim Hessen Forst auch ein engagiertes Mitglied im Ortsbeirat von Dudenhofen. Franks Beitrag war letztendlich ein Plädoyer für die Flora und Fauna in der Gemarkung Dudenhofen.
Im zweiten Beitrag zeigte Matthias Blickle einem Zusammenschnitt der bisherigen „ZeitZeugenInterviews“.
Die Übergabe der spätbronzezeitlichen Urne von der Unteren Denkmalschutzbehörde an den Verein Heimat Geschichte & Kultur in Dudenhofen e.V. sollte der Höhepunkt der Veranstaltung werden.
Die junge Dudenhöferin Chiara Uccellatore enthüllte mit Hilfe eines Zauberspruchs die Vitrine. Die Urne war aus der eigens angefertigten Transportkiste in ihr zukünftiges Glashaus gezaubert worden.
Nach einer Pause mit Kaffee und Kuchen, sprachen Bürgermeister Jürgen Hoffmann und die erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger.
Danach hörte das Publikum das Hauptreferat des Tages. Frau Gesine Weber von der unteren Denkmalschutzbehörde berichtete über Bodenfunde in der Gemarkung Dudenhofen, natürlich auch wie es zu unserem Urnenfund kam.
Zum Schluss gab‘s noch ein Schauspiel über die Ur-Familie-Kratz,  die mit ihren abstrusen Dialogen in die Fußstapfen der Schruugser trat und in manchen Napf und auch daneben.
Die Schauspieler waren:
Ellen Abröll – die Vorsitzende des DRK
Niklas Klein – der jüngste Spross vom „RadHaus“
Gerald Klein – unser Ortsvorsteher
Irene Resch – unermüdlich kreativ - die das Stück den Mitwirkenden auf den Leib geschrieben hat
Als Zugabe wurden von Matthias Blickle noch zwei digitalisierte Super8 Filme gezeigt.

Pressebericht