6. CafeHausLesung

.......im evangelischen Gemeindehaus Dudenhofen

Im Gemeindesaal der evangelischen Kirche fand am Sonntag, den 05.05.2013 unsere 6. CafeHausLesung statt.
Die Veranstaltung begann mit einem kurzen Statusbericht zum Verein sowie die Vorstellung des Gasbettchens und Gashemdchen.
Als „Scheunenfund“ hat uns Carsten Merwarth das Bettchen übergeben. Es wurde von Manfred Klein liebevoll restauriert.
Voraussichtlich werden wir das Bettchen dem Nieder-Röder Heimatverein als Dauerleihgabe für das Museum übergeben, um damit einem größeren Publikum die Möglichkeit der Besichtigung zu geben.
Es folgte ein Film von Friedrich „Fritz“ Klein aus dem Jahr 1978 über die 700jahr-Feier Dudenhofen.
Der ursprüngliche 8mm-Film wurde professionell digitalisiert und von Matthias Blickle geschnitten und mit Musik unterlegt.
Der Film kann als DVD bei uns erworben werden.
Es folgte ein Vortrag von Klaus Klein über die Biografie von Philipp Klein (1899-1985)  und sein Kriegstagebuch aus dem ersten Weltkrieg.
Das Kriegstagebuch haben wir mit anderen Unterlagen von Renate Czupalla erhalten.
Philipp Klein war in vielen Vereinen in Dudenhofen aktiv.
Er arbeitete als Bahnvorsteher.
Es folgte ein kurzes Referat von Frank Subtil über den Dudenhöfer Wald.
Frank ist neben seiner Arbeit beim Hessen Forst auch ein engagiertes Mitglied im Ortsbeirat von Dudenhofen.
Am Schluss und zugleich Höhepunkt des Nachmittags stand der Auftritt der Theater- Laienspielgruppe „Die Schruugser“.
Die Schruugser trafen sich zum Klassentreffen und erzählten Geschichten und Anekdoten zu ihrer ehemaligen Schulzeit.
Unser Publikum hat sich sichtlich amüsiert, wurde das Stück doch klassisch im Dudenhöfer Urdialekt vorgetragen.
Die Gruppe hatte fleißig geübt, trafen sie sich doch seit Oktober fast jeden Dienstag zur Probe. Ein besonderer Dank gilt Irene Resch, die mit Ihrem Fachwissen die Gruppe sehr gut geleitet hat.
Mitwirkende : Bernd Klein, Dieter Walter, Klaus Klein, Richard Reppel, Gerald Klein, Willi Kratz, Matthias Blickle.