"Alte Post" und Metzgerei Siegler

Das Gebäude der Gastwirtschaft "Zur Alten Post" hat eine lange Vergangenheit. Der erste Inhaber in den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts war Heinrich Martin Carl, bei dem die Fahrer der Postkutschen eingekehrt sind, was auf den Namen der Wirtschaft hindeutet. Die "Alte Post" war zunächst Stammlokal der Sängerriege des TSV, aus der sich dann 1925 der "Volkschor" bildete. Für die Fussballer und sie Sozialdemokraten war sie ebenfalls Sammel- und Treffpunkt aus der Zeit vor 1933.